Gerätehaus STF Mobschatz, Grundsteinlegung „Wichtiger Schritt in die Zukunft – besonders für den Nachwuchs“

Gemeinsam mit Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) legten Ortsvorsteher Maximilian Vörtler (CDU) und der Leiter des Brand- und Katastrophenschutzamtes Michael Katzsch, am 29. April, den Grundstein für ein neues Gerätehaus der Stadtteilfeuerwehr Mobschatz. Das Objekt entsteht auf dem Grundstück an der Straße „Zur Schmiede“ Ecke „An der Autobahn“ und ersetzt das bisherige Gebäude am Tummelsgrund 7 aus dem Jahr 1980. Die Bauarbeiten sollen Ende 2023 abgeschlossen sein. Durch die Lage des neuen Gerätehauses werden die Ortschaft Mobschatz sowie die umliegenden Ortschaften bezüglich der Hilfsfristenerfüllung sehr gut abgedeckt.

Das Gerätehaus bietet den ehrenamtlichen Einsatzkräften und den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, neben den Räumen für die Aus- und Fortbildung, drei Fahrzeugstellplätze. Somit können ein Löschfahrzeug, ein Mannschaftstransportwagen und ein Reservefahrzeug untergebracht werden.

Wir wünschen alle Kameradinnen und Kameraden sowie allen Mitgliedern der Jugendfeuerwehr viel Erfolg bei allen Einsätzen und Ausbildungsmaßnahmen.

Alle Fotos © Hans-Günther Lindenkreuz

Von jk